Wir bitten um diese Sachspenden

Aktueller Bedarf an Sachspenden

Die Spendengruppe sucht für die Bewohner_innen in den Folgeunterkünften folgende Artikel:

  • Kinderwagen, Säuglingsbedarf, Säuglingskleidung
  • Mal- und Bastelbedarf, Bausteine auch für kleine Hände (z.B. Duplo)
  • Stoffe und Materialien zum Nähen

Wenn Sie davon etwas spenden können, schreiben Sie bitte an spenden@insuederelbe.de

 

In der Kreativ- und Spielegruppe werden z.Zt. folgende Gesellschaftsspiele gesucht: Malefitz, Das verrückte Labyrinth, Jenga, Halli Galli, Vier Gewinnt, Ligretto und Würfel.

Wenn Sie diese Spiele abzugeben haben, wenden Sie sich bitte an kreativ@insuederelbe.de

Willkommen

Herzlich willkommen bei unserer Initiative.

Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

„Willkommen in Süderelbe“ betreut mit etwa 250 aktiven Ehrenamtlichen seit September 2015 die Menschen, die neu nach Süderelbe gekommen sind – unter anderem in den Folgeeinrichtungen Am Aschenland, Cuxhavener Str. 564, und Am Röhricht. In diesen Einrichtungen leben zusammen ca. 1.400 Menschen.

Sie haben in der Regel einen gesicherten Aufenthaltsstatus und hoffen, schnell Arbeit und Wohnung zu finden. Viele sind weiterhin damit beschäftigt, ihre Deutschkenntnisse zu verbessern, damit sie fit für den Arbeitsmarkt sind. Das Leben in den Folgeunterkünften ist ein „langes Provisorium“ und wegen der Enge und der fehlenden Rückzugsmöglichkeiten keineswegs einfach.

Unsere Ehrenamtlichen helfen den neu bei uns in Süderelbe Angekommenen unter anderem, sich zurechtzufinden, die deutsche Bürokratie zu verstehen, die Sprache besser zu lernen, sich körperlich fit zu halten etc. Wir wollen sie kennenlernen – beispielsweise Montags um 15 Uhr im „Café Welcome“. Wir empfinden die neuen Begegnungen, Bekanntschaften und Freundschaften als Bereicherung – und unsere Hilfe als menschliche, staatsbürgerliche und christliche Pflicht. Wir sehen durchaus, dass keineswegs alles gut läuft und das alle Beteiligten noch viele Schritte aufeinander zu tun müssen. Und natürlich wollen wir Brücken bauen: zwischen den langjährigen BewohnerInnen in Süderelbe und den Neuangekommenen.

Wenn Sie sich für unsere Arbeit interessieren: Schauen Sie sich weiter auf der Seite um und kontaktieren Sie uns, wenn Sie wollen. Und wenn wird uns morgen begegnen, werden wir wahrscheinlich feststellen, dass wir uns schon kennen – als Nachbarn, aus der S 3, vom Neugrabener Markt, aus dem Wartezimmer, aus der Buchhandlung…..

Ihr Leitungsteam der Initiative „Willkommen in Süderelbe“