Fahrradwerkstatt

Was machen wir, was bieten wir an?

Die Fahrradgruppe hat sich im April 2016 gebildet und ist unter der E-Mailadresse fahrradwerkstatt@insuederelbe.de zu erreichen.

Wer und wie viele sind wir?

Zurzeit sind wir 6 aktive handwerklich begabte „Schrauber“. Da die Anzahl der zu reparierenden Fahrräder immer weiter ansteigt, können wir weitere Verstärkung sehr gut gebrauchen.

Was sind die konkreten Angebote für Flüchtlinge?

Wir reparieren gemeinsam mit den Bewohnern in der Einrichtung am Geutensweg die Fahrräder der Folgeeinrichtungen „Am Aschenland“, der „Cuxhavener Straße“ und „Am Röhricht“. Gespendete Fahrräder richten wir wieder her und stellen sie für die Empfänger individuell ein. Wir haben Werkzeug und Ersatzteile dabei und können häufig defekte Räder direkt vor Ort wieder aktivieren.

Was ist uns wichtig?

Wir wünschen uns den persönlichen Kontakt (Telefon/Mail/persönlich) mit den Spendern. Unsere Hilfe für die Flüchtlinge ist Hilfe zur Selbsthilfe. Wir begegnen ihnen offen und auf Augenhöhe. Unser Engagement ist ehrenamtlich und soll Spaß machen.

Welche Unterstützung wünschen wir uns?

Wir können noch sehr gut handwerklich begabte Helfer brauchen, die uns bei den Reparaturen unterstützen, sowie Menschen, die uns bei der Koordination und dem Transport helfen.

Wir freuen uns über Fahrradspenden oder gut erhaltene Ersatzteile.

Was planen wir für die Zukunft?

Wir wollen die Anzahl der angebotenen Termine von monatlich einem Termin, auf einen vierzehntägigen Turnus erhöhen.

Wie kann man uns erreichen?

Michael Ramm steht für Fragen, Tipps und Anregungen für die Fahrradwerkstatt per Mail unter fahrradwerkstatt@insuederelbe.de zur Verfügung.