Nähgruppe

Seit Ende 2016 gibt es unsere Nähgruppe in der Unterkunft “Am Aschenland 13”. In unserer “Schneiderwerkstatt”, einem großen hellen Raum, stehen uns 8 Nähmaschinen und alles, was man zum Nähen braucht, zur Verfügung. Dort haben geflüchtete Frauen die Möglichkeit, aus gespendeten Stoffen Kleidung für sich und ihre Kinder, Gardinen, Bettwäsche, Taschen und Ähnliches herzustellen. Die Gruppe ist im Prinzip für alle Bewohnerinnen der Einrichtung offen, es gibt zwar einen festen Kern, aber auch Teilnehmerinnen, die nur ab und zu kommen. Auch Frauen, die fertige Kleidungsstücke verändern möchten, sind willkommen. Wir beraten die Frauen, die alle Grundkenntnisse im Nähen besitzen, suchen Stoffe für sie aus, besorgen Schnittmuster, schneiden zu und helfen, wenn es Probleme gibt. Auf sprachlicher Ebene gibt es kaum Schwierigkeiten, da man beim Nähen vieles demonstrieren kann.

Inzwischen haben wir uns gegenseitig schon recht gut kennen- und schätzengelernt, und es herrscht eine freundschaftliche Atmosphäre. Oft sind auch kleine und größere Kinder dabei; wenn es zu viele werden, müssen wir ein bisschen gegensteuern.

Wir treffen uns jeweils mittwochs von 16-18 Uhr.

Da wir nur zu zweit sind, würden wir uns über neue Mitstreiterinnen sehr freuen!

Beate und Cornelia

naehen@insuederelbe.de