Neues aus der Kleiderkammer

Liebe Leserinnen und Leser,

Dank Ihrer großartigen Unterstützung in den letzten Wochen haben wir schon viel geschafft. Wir sind dabei, innerhalb der Einrichtung am Geutensweg umzuziehen, und haben dann in dem ehemaligen Lager auch unsere Kleiderkammer mit der Ausgabe. Endlich können wir dann die Kleidung in Regalen lagern. Durch Ihre Spenden haben wir es geschafft, alle Bewohner_innen einzukleiden. Gerade Winterkleidung wie warme Schuhe und Jacken waren gefragt. Haben Sie vielen Dank für Ihre Hilfe in Form von Unterstützung vor Ort oder durch Sachspenden.

Doch wir sind längst noch nicht fertig. Es ist immer noch viel zu sortieren. Die Spendenabgabe ist noch unser Sorgenkind. Wir sind nicht immer vor Ort, und die Raumkapazitäten sind sehr gering, um Waren, die wir zurzeit nicht benötigen, zu lagern. Bitte haben Sie deshalb dafür Verständnis, dass wir nicht alles annehmen können. Wir benötigen gerade keine Kinder- noch Damenkleidung. Bitte bringen Sie diese Sachen nicht vorbei. Sollte sich dies ändern, informieren wir Sie. Falls Sie Fragen dazu haben, können Sie uns unter spenden@insuederelbe.de gerne schreiben.

Grundsätzlich benötigen wir Herren-Winterbekleidung (S-M) und Herren-Schuhe (39-44) sowie neu gekaufte Unterwäsche für Herren-Damen-Kinder.

Aktuell benötigte Spenden sind unter „Aktuelles aus der Kleiderkammer – was wir benötigen“ auf der ersten Seite zu finden.

Die Spenden können Sie nur am Dienstag, Mittwoch, Donnerstag von 9.30 Uhr – 12 Uhr oder am Samstag von 10-13 Uhr in der Unterkunft am Geutensweg/ Am Aschenland am Empfang abgeben.

Bitte unterstützen Sie uns, wir suchen für die nächsten Wochen noch Helfer_innen in der Kleiderkammer

  • Dienstag von 9 – 12 Uhr: Ausgabe
  • Mittwoch ab 10 Uhr: Aufräumen und Sortieren
  • Donnerstag von 9 – 12 Uhr: Ausgabe
  • Samstag ab 10 Uhr: Aufräumen und Sortieren (eventuell auch Ausgabe, wird kurzfristig entschieden)

Bitte melden Sie sich zahlreich an: spenden@insuederelbe.de

Herzliche Dankesgrüße vom
Orga-Team der Kleiderkammer und Spendengruppe